Februar

Aus langen grauen Wochen
schlüpft ein blauer Tag

Kalte klare Sonnenstrahlen
blenden
die wintermüden Augen

Das Licht lockt
die matten Lebensgeister

Erstarrte Träume
fliegen wieder

Abends ist es
länger hell


Christine Ruppert © 2015

Neujahrsbitte

Noch höre ich
tief in mir
das
Fürchtet euch nicht
des Engels

Noch taste ich mich
zaghaft
ins Vertrauen

Ach
male Deine zärtlichen
Farben
in die Düsternis
der Zeit

Spanne
Deinen Regenbogen
Gnade
über allem Zerschlagenen
Leuchte
golden
und hoffnungsgrün
uns den
steinigen Weg

Christine Ruppert © 2019

Lichtgeburt

Hinaus!
Hinaus aus den vier Wänden!

Himmelweit
dehnen sich die Wolken
über der Allee
Schwarz
schreibt das Astgewirr
der Bäume Weisheit
in den Winterhimmel

eine Ahnung nur
vom ABC der Zweige

Am Satzende
strahlt die Sonne auf

Staunend stehe ich
im Wolkenriss
minutenlang
überschüttet
von Licht

Christine Ruppert © 2019

Zurückfinden

In den späteren Jahren
ist der Schnee eine Last
bedrohliche Unbill
Stolperstein
im reibungslosen Ablauf der Dinge

Man sehnt den Frühling herbei
schaudert ob der Kälte
und verwünscht die frühe Dunkelheit

Doch eines Morgens
verzaubert Sonnenlicht
die frisch verschneite Landschaft
und du entdeckst
Schönheit

Auf leisen Sohlen
nähert sich Freude
über die
Abweichung vom Alltäglichen
die lautlose Eleganz
der tanzenden Flocken
die Verwandlung

Und wenn du
für einen Augenblick
zurückfinden kannst
zur Winterfreude des Kindes
dann baust du
wenn keiner hinsieht
einen Schneemann
und dein Herz lächelt

Christine Ruppert © 2013