Veranstaltungen

Herzliche Einladung zu den nächsten Veranstaltungen:

30.01.2019  „Und darf nur heimlich lösen mein Haar“
Annette von Droste-Hülshoff zwischen  Anpassung und dichterischer Freiheit

Als unverheiratete, adlige Frau musste Annette von Droste-Hülshoff ein Leben in enger Abhängigkeit von ihrer Familie führen, dass durch starre gesellschaftliche Regeln und Konventionen begrenzt wurde. Damit fand sie sich immer wieder im Konflikt zwischen der nötigen Anpassung an die von ihr erwartete Rolle und der Sehnsucht nach größerer Gestaltungsfreiheit, die sie vor allem im Medium der Sprache und der Poesie ausleben konnte.
Die Veranstaltung lädt dazu ein, die große Dichterin und ihr Werk unter dieser Perspektive neu zu entdecken  und eigene Lebenserfahrung im Umgang mit Freiheit und Grenzen damit in Verbindung zu setzen.
30.01.2019 um 20 Uhr im Frauenkreis VOTUM, Johanneskirche, Martin-Luther-Platz, Düsseldorf

12.3.2019   Worte wie Umarmungen – Ein Abend mit Poesie und Musik

Christine Ruppert liest eigene Gedichte, die sich als Hoffnungstexte verstehen und uns die kostbaren Momente mitten im Alltag ins Bewusstsein rufen.
Beim Klang von Musik lassen wir die poetischen Texte auf uns wirken. Im anschließenden Gespräch spüren wir dem nach, was uns anspricht und uns selbst zur Kreativität anregt.

12.3.2019 um 18 Uhr im Haus der Kirche, Bastionstr. 6, Düsseldorf
Evangelische Stadtakademie Düsseldorf, www.estadus.info
Keine Anmeldung erforderlich.

 

Damenwahl
Ein Abend über die Jane Austen Epigonin Georgette Heyer

Georgette Heyer erweckt in ihren Romanen die Jane Austen Zeit zu neuem Leben.
Wir lassen uns von der Bestsellerautorin (1902-1974) in die Welt der adligen Gesellschaft des England um 1800 entführen. Dabei spüren wir dem Sprachwitz, der historischen Detailkenntnis und dem Frauenbild in ihren Romanen nach.

Herbst 2019 im Haus der Kirche, Bastionstr.6, Düsseldorf
Evangelische Stadtakademie Düsseldorf, www.estadus.info
Keine Anmeldung erforderlich.