Nachtlichter

Die Häuser
leuchten von innen
aus Fenstern
wie Transparentpapier

Schneeränder
reflektieren weiß
das Licht der Gaslaternen

Oben
schimmert
unbemerkt
der Mond

Christine Ruppert © 2021

Baum und Haus

Neben meinem Freund dem Baum
wächst ein Haus
aus dem Boden
Mauern aus Stein
jeden Tag
ein Stück höher
jeden Tag
ein Stück weniger Himmel sichtbar
Fremd und stumm
blicken Fensterhöhlen
Das Rauschen der Blätter
bleibt
ohne Antwort

Christine Ruppert © 2021

Unbeirrbar

Unbeirrbar
suchen sich
die Bohnenranken
ihren Weg

winden sich
um Schnüre  Äste
Sonnenblumen

strecken
ihre grünen Fühler
wolkenwärts

Unaufhaltsam
bricht sich
Grünkraft
Bahn

Christine Ruppert © 2021

Grünes Zimmer

Mein grünes Zimmer
empfängt mich
mit Wuchern und Blühen

Zärtlich
streicht mir die Wange
Oleander
umarmt mich Bohnengerank
streckt mir Dahlie
ihr leuchtendes Blütengesicht entgegen
Fröhlich
lacht mir Petunie
winkt mir Sonnenblume aus dem Hintergrund

Mein grünes Herz
blüht über und über

Christine Ruppert © 2021

Ein Tanz von Grün

Kiefer bietet Heckenrose
den Arm
umringt von Ahorn und Jasmin
im Reigen
Efeu umschlingt Tuja
Erdbeerblatt und Johanniskraut
wiegen sich wildbewegt
zum Gesang des Windes

Christine Ruppert © 2021

Rose

rose
du
wenn ich dich
ansehe
voll staunen
voll freude
werde ich
immer mehr
du
zartblättrig
sonnendurchleuchtet
mich verströmend
weiß und errötend
nach himbeere
dufte ich
nach zitrus
nach rose
du

Christine Ruppert © 2016

Damals im Sommer

Nackte Füße in Sandalen
Freiheit   Träume
Wolkenbilder
Eiscreme und Comics im hohen Gras

Indianerzelt und Waldesrauschen
Abends lange auf
Schulfrei
bis zum Horizont

Christine Ruppert © 2020

Oleandermeditation

Wie ein Liebesgruß
des Lebens
wie eine Umarmung
leuchtet
deine Blütenfülle
in meinem Tag
Oleander

Du erzählst mir
von Freude
von Hingabe
von überfließender Gegenwart

Lange
taucht mein Blick
in dein rosenfarbenes Meer

Staunend
ahne ich

auch ich bin schön
bin lebendig
geliebt
auch ich

Christine Ruppert © 2019

Frühlingstrost II

Vogelgesang tönt herznah
Blätter grünen tröstlich mir vom Leben
Jeder Baum spricht mir Mut zu

Hoffnung
blüht mir entgegen

Christine Ruppert © 2020

Schützenstraße, Düsseldorf-Stadtmitte

Ich gehe durch das Schweigen der Häuser
Den Menschen
weiche ich aus
Blicke begegnen mir
unsicher

Ich gehe durch das Schweigen der Straße
halte mich
an das Grün der Bäume

an den Boden unter meinen Füßen
der trägt
Schritt für Schritt

Christine Ruppert © 2020