Lesung am 18. März

Bald ist es wieder soweit!
Herzliche Einladung zur Lesung „Gehalten vom Licht“ –  einem Abend mit meinen Gedichten und Musik am 18. März um 18 Uhr in der Evang. Stadtakademie Düsseldorf.
(Einzelheiten finden sich unter der Rubrik Veranstaltungen)

2020

Mitte Januar
10 Grad
Regen
     Meere erwärmen sich schneller als erwartet
     Landwirtschaft fürchtet nächsten Dürresommer

In der Straße
vor meinem Fenster
pflanzen sie einen Baum

Hat er
eine
Chance
?

Christine Ruppert © 2020

Neujahrsbitte

Noch höre ich
tief in mir
das
Fürchtet euch nicht
des Engels

Noch taste ich mich
zaghaft
ins Vertrauen

Ach
male Deine zärtlichen
Farben
in die Düsternis
der Zeit

Spanne
Deinen Regenbogen
Gnade
über allem Zerschlagenen
Leuchte
golden
und hoffnungsgrün
uns den
steinigen Weg

Christine Ruppert © 2019

heilige nacht

an die krippe
treten
in den kreis
der lauschenden

mich
in die stille
bergen

anbeten

das kind
an mein
herz
nehmen

Christine Ruppert © 2019

Durch die Zeiten

Aus der Erinnerung
steigt zartes Funkeln
Lachen und Wärme
leuchten durch die Zeiten

Ich höre
Klaviertöne Flötenklang
es ist für uns eine Zeit angekommen
Ich sehe
Kerzenschein in der
Krippe
im dunklen Hausflur

den verheißungsvollen
Lamettafaden an der
verschlossenen Wohnzimmertür

Und leise leise
trete ich ein
wärme mein Herz
am Weihnachtswunder
meiner Kindheit

Christine Ruppert © 2018

Der Furcht ein Gedicht entgegenhalten

Ich hisse ein weißes Blatt
im Sturm der Angst
Friedensangebot
an die Kopfgeburten meiner Albträume
Raum
für verwirrte Gefühle auf der Flucht

Ich baue den kreisenden Gedanken
ein Zeilengeländer
zum Festhalten

Wenn ich Glück habe
wächst
zwischen den ängstlichen Worten
Grün empor

Christine Ruppert © 2016

Tauferinnerung

Aus der Tiefe der Jahre
steigen Bilder mir ins Herz
Vom Anfang des Lebens
hallt Dein Wort
   – Fürchte dich nicht fürchtedichNICHT

Wasser fließt mir
zärtlich
über mein Gesicht
Ich bin wieder klein
eine Lebensknospe
wunderbar gemacht
bei meinem Namen gerufen
Glockengeläut
in Liebe gehüllt
getragen

Dein Wort
klingt ins Heute
   – So fürchte dich nun nicht
   denn ich bin bei dir

Christine Ruppert © 2019

Lebensjahre

Noch immer Flausen
im Kopf
noch immer nah
am Wasser gebaut
noch immer nicht
klüger

voll Sehnsucht
immer noch
voll Angst

balanciere ich
auf den Ringen der Jahre
zwischen Abgründen
gehalten
vom Licht

Christine Ruppert © 2018

Das Lyrikfenster feiert Geburtstag

Bild: Leila Freiburg ©

Ein Jahr Lyrikfenster – alle vierzehn Tage ein neues Gedicht – ein Fenster, das sich öffnet und zum Nachdenken, zum Genießen, zum Wahrnehmen kostbarer Augenblicke anregen will.

Vielen Dank an alle Leser*innen, die meine Gedichte mit Interesse wahrnehmen und die mich mit ihren Rückmeldungen motivieren weiter zu schreiben! Ich freue mich über jeden Kommentar.

Herzlich einladen möchte ich euch das Lyrikfenster zu abonnieren. Keinen Text mehr verpassen! Alle zwei Wochen landet dann ein Impuls zum Innehaltens mitten im Alltag in deinem Postfach.

Ich freue mich und bin dankbar für alle Kontakte und Anregungen, die in diesem ersten Jahr über das Lyrikfenster entstanden sind!

Freudenherz

Heute klopft
das Freudenherz
in mir
Ideen und Pläne
prickeln wie Champagner
in meinen Zellen
Fröhliche Gedanken
steigen mir zu Kopf
Heute
ist das Leben bunt

Christine Ruppert © 2018

Ich sehe sie

Gedicht aus der Reihe „Schwestern“

Ich sehe sie
bei meinem Parkspaziergang
die ältere Dame
in abgetragener Kleidung
bepackt
mit vielen Taschen

In sich gekehrt
und zugleich
konzentriert
sucht ihr Blick
nach Altglas
in den Müllkörben am Wegrand

Ich ahne Verlorenheit
Lebensgeschichte
verborgene Kraft

Sie schaut mich nicht an
Wie kann ich
ihre Nächste sein?

Ich sehe sie
schenke ihr
ein Stück Herz
im Vorbeigehen
Die offene Frage
bleibt

Christine Ruppert © 2019